Organisatorische Entwicklung

Organisatorische Entwicklung

Veränderungsprozesse und damit Entwicklungsprozesse bilden in der Arbeit von Unternehmen immer mehr einen Schwerpunkt. Dabei geraten jahrelang erfolgreich praktizierte Verfahren der systematischen Planung und Steuerung jedoch an ihre Grenzen. Ein Mehr an Zahlen, um der Komplexität „Herr zu werden“, wie auch die zur Er- und Verarbeitung dessen zur Verfügung stehende Technik führen oft zu noch mehr Überforderung – auch und vor allem durch die Leistungsansprüche der Beteiligten. Reduziert sich Dasein auf Leistung- und Funktion, nimmt die (subjektive) Überforderung und der damit ansteigende Kontroll- sowie unter Umständen Sinnverlust immer weiter zu. Dies zeigt sich unter anderem in einer steigenden Zahl an Burn-Outs.

Der Umgang mit zunehmender Komplexität und anstehender Veränderung kann in organisatorischen Kontext  kognitiv erkannt und Lösungsstrategien können entwickelt werden – lassen wir den Körper in diesem Prozess jedoch außen vor, berauben wir uns nicht nur einer wertvollen Ressource auf dem Weg der Lösungsfindung, sondern klammern einen Teil unserer Ganzheit aus, die wir nun einmal sind.

Mehr zu dem Konzept der Einbindung von Körperarbeit in den professionellen Kontext, finden Sie unter www.sicher-durch-veraenderung.de .

Nächster kundenübergreifender Workshop: Download Faltblatt