Waffenkunst Wuqi

Wuqi3SW

Waffenkunst Wuqi

Waffen wie das Schwert oder der Langstock sind fester Bestandteil traditionellen Übungsgutes der chinesischen Kampfkünste. Modernere Waffen wie der Kurzstock schlagen eine Brücke in die heute realistische Selbstverteidigung.

Als Werkzeug sind Waffen zur Verbesserung der Körperwahrnehmung sowie der inneren Körperausrichtung sehr nützlich. Ein Waffentraining weist durch seine Dynamik ferner einen klaren Fitnessaspekt auf; sein Hauptwert jedoch ist eine gesteigerte klare Konzentrationsfähigkeit sowie der Aufbau von innerer Ruhe bei äußerer Unruhe.

Das Training mit Waffen unterliegt derselben Prinzipienarbeit wie das Training ohne Waffen: Der Körper wird als ein Ganzes  in Harmonie bewegt, so dass sich die Energien im Körper voll entfalten können – eine Waffe mit eingeschlossen. Hierfür gilt es, sich den verschiedenen Besonderheiten der Waffen via Grundtechniken, Grund- und Partnerübungen zu nähern. Diese Erfahrungen werden dann in den sogenannten Formen (Choreografien) kultiviert. Bis eines fernen Übungstages die Waffe ein Teil unseres Selbst ist  …. und wir dann Beides ablegen.

Der Unterricht findet zum einem als Einzeltraining in meinen Räumen (oder auf Wunsch und bei entsprechender Möglichkeit bei Ihnen) statt. Ferner gebe ich regelmäßig Workshops (in Berlin in den Bezirken Steglitz, Lichterfelde und Lankwitz), die auch für Neu-Einsteiger geeignet sind.